Wahlpflichtmodule

Während Ihres Studiums müssen Sie verschiedene Wahlpflichtmodule belegen und erfolgreich abschließen. Mit den Wahlpflichtmodulen können Sie sich spezialisieren und Ihren Interessen nachgehen. Wurde die Prüfung in einem ein Wahlpflichtmodul bestanden, kann das Wahlpflichtmodul nicht mehr durch ein anderes Wahlpflichtmodul ersetzt werden.

Nicht alle Module werden jedes Semester angeboten. Die im laufenden Semester angebotenen Module entnehmen Sie bitte dem LSF. Die unverbindliche aktuelle Planung ist nachfolgend angegeben.

R755 Spezielle Gebiete der regenerativen Wärme- und Kälteversorgung

Bewertung der Energieeffizienz von Nichtwohngebäuden gemäß DIN 18599
Dozentin: Dipl.-Ing. Katja Sohn
Frau Sohn ist selbstständig als Gebäudeenergieberaterin und Austellerin für Energieweise tätig. Sie hat langjährige Erfahrungen als Lehrbeauftragte und Dozentin u.a. für die Bereiche der Gebäudeeffizienzberatung, Energieeinsparverordnung sowie erneuerbare/alternative Energien.

Die Studenten erhalten einen Überblick über den Anwendungsbereich der DIN 18599 und deren Abgrenzung zu anderen DIN-Normen zur Gebäudebewertung (DIN 4108-6/4701-10). Anhand eines Gebäudebeispiels wird softwaregestützt eine Energiebilanz erstellt und so die theoretischen Kenntnisse vertieft.

R759 Spezielle Gebiete der Biomassenutzung

Sustainable Bioenergy Utilization
Dozent: Prof. Dr. Mirko Barz.
Herr Barz ist Professor im Studiengang Regenerative Energien.

Objective  of  the  course  is  for  students  to  understand the  advantages  of  bio-energy  production  and  to get an overview about various conversion technologies for heat and power generation and the production of 1st and 2nd generation of biofuels from biomass. Based on case studies the students will develope strategies for the implementation of bioenergy projects including topics such as biomass resource assessment, handling and processing of the respective biomass resources.  Finally,  the impact  on environment, economic aspects and the policy framework for biomass utilization will be discussed.

Das Modul wird in englischer Sprache angeboten.

R762 Produktionstechnologien für ausgewählte Energiewandler

Produktionstechnologien für Solarzellen
Dozent: Prof. Dr. Rutger Schlatmann.
Herr Schlatmann ist Professor im Studiengang Regenerative Energien und leitet beim Helmholtz Zentrum Berlin HZB das Kompetenzzentrum Dünnschicht- und Nanotechnologie für Photovoltaik Berlin PVcomB.

Thema dieses Moduls ist die Herstellung von Solarmodulen auf Basis von Siliziumwafern, wobei die gesamte Produktionskette, angefangen vom Quarzsand bis hin zu den fertigen Modulen, behandelt wird. Außerdem wird die Herstellung der bedeutendsten Dünnschichtmodule thematisiert. Wichtige technologische Verfahren, die zur Herstellung von Solarmodulen eingesetzt werden, werden beleuchtet und es wird diskutiert, wie wirtschaftlich und nachhaltig Solarmodule eigentlich sind.

R763 Produktionstechnologien für ausgewählte Energiewandler - Vertiefung

Funktionsweise und Herstellungsverfahren für Bauelemente zur Energieerzeugung und –Einsparung
(nur im Wintersemester)

Dozent: Prof. Dr. Rutger Schlatmann.
Herr Schlatmann ist Professor im Studiengang Regenerative Energien und leitet beim Helmholtz Zentrum Berlin HZB das Kompetenzzentrum Dünnschicht- und Nanotechnologie für Photovoltaik Berlin PVcomB.

In diesem Modul werden bedeutende Beschichtungs- und Strukturierungstechniken zur Herstellung von Energiewandlern, wie z.B. Dünnschichtbatterien, LEDs und Displays, Isoliergläsern und schaltbaren Fenstern, behandelt. Das Funktionsprinzip entsprechender ausgewählter Energiewandler wird kurz erläutert.

R768 Spezielle Gebiete der Ingenieurwissenschaften - Vertiefung

Hydrogen Technology for Sector Coupling
Dozentin: Prof. Dr. Laß-Seyoum
Frau Laß-Seyoum ist Professorin am Fachbereich 1.

The aim of the course is to provide students with an in-depth understanding of hydrogen-based technologies and their contribution in providing flexibility and sector-coupling to energy systems as well as chemical industries. The course will be based on both theoretical and practical works including technology demonstrations. The theoretical part will cover the electrochemical production, conversion, storage and transmission of green hydrogen as well as its energetic and non-energetic applications. The practical part is intended to give insight in the characterization of different water electrolysis and fuel cell technologies and in the determination of efficiencies of power-to-gas process chains.

Das Modul wird in englischer Sprache angeboten.

R769 Projektplanung/Organisation

Sanierung- und Optimierung von Heizungsanlagen
Dozentin: Dipl.-Ing. Katja Sohn
Frau Sohn ist selbstständig als Gebäudeenergieberaterin und Austellerin für Energieweise tätig. Sie hat langjährige Erfahrungen als Lehrbeauftragte und Dozentin u.a. für die Bereiche der Gebäudeeffizienzberatung, Energieeinsparverordnung sowie erneuerbare/alternative Energien.

 Neben Aufbau, Funktionsweise und Bewertung konventioneller Heizsysteme werden Möglichkeiten zur Optimierung der einzelnen Komponenten vermittelt. Kerninhalte sind der hydraulische Abgleich, Auslegung bzw. Anpassung von Heizkörpern und die Einbindung erneuerbarer Energien bestehende Systeme.